Hella-und-ChristianSlow Sex - Intimität und Nähe durch Bewusstheit

Hella Suderow und Christian Schumacher

Lässt sich die Liebe in einer Partnerschaft vermehren?
Ist es möglich, auch sich selbst ein Mehr an Intimität und Nähe zu geben?

Diese Fragen möchten wir Miteinander forschend und wahrnehmend bewegen. Dabei wendet sich dieser Kurs nicht nur an Paare, sondern auch an jene Menschen, die ihre Beziehung zum eigenen Inneren erkunden oder sogar vertiefen möchten. Denn die wichtigste Liebesbeziehung, ist diejenige zu uns selbst.

Im Wechsel von Achtsamkeits- und Körperübungen, theoretischen Zusammenhängen und Zeit zum Austausch, laden wir dazu ein, den eigenen Körper und die Begegnung mit dem Gegenüber noch bewusster zu erleben.
Es handelt sich dabei weniger um neue Techniken, als vielmehr um ein entspanntes Wach-Sein in dieser Begegnung. Voraussetzungen sind nicht erforderlich, jedoch wünschen wir uns eine grundsätzliche Bereitschaft, sich selbst und den Anderen mit Bewusstheit wahrzunehmen.

Alexandra-Schwarz-SchillingGandalf-LipinskiDas Trauma des Patriarchats tiefer verstehen

Alexandra Schwarz-Schilling und Gandalf Lipinski

In diesem Workshop werden Alexandra Schwarz-Schilling und Gandalf Lipinski dialogisch der Frage nachgehen, was das Trauma des Patriarchats genau ist und warum es immer noch weiter verdrängt wird. Besonders der historische Übergang zum Patriarchat ist uns wenig im Bewusstsein. Wir untersuche, was eine Sippe ist, wie es zum Wandel in die patriarchale Familienstruktur kam und welche Konsequenzen sich daraus für unsere gesellschaftliches Sein ergeben haben. Zwischendurch wird es immer wieder "Doppelrunden" geben, in denen Frauen und Männer jeweils getrennt über das gehörte reflektieren können, jeweils angeleitet von Alexandra und Gandalf.